Bemusterung bei Alp House: Fliesen- oder Holzboden?

Da sapere – 19.01.2024

Meilenstein Bemusterung: Fliesen- oder Holzboden?

Der Fußboden. Mit seinen verschiedenen Beschaffungsmöglichkeiten, Farben und Designs ist er dafür verantwortlich, wie Räume wirken und welches Wohlbefinden sie auslösen. Kein Wunder, dass man sich so einige Gedanken beim Bemusterungsprozess macht, schließlich bleibt einem ein Fußboden mehrere Jahrzehnte, wenn nicht sogar ein Leben lang erhalten. Wir haben für Sie die wichtigsten Infos sowie Vor- und Nachteile der Bodenbeläge zusammengefasst.

 

First things first!

Die grundlegendste aller Fragen vorab: Fliesen oder Holzboden? Matthias Fassnauer ist Bemusterungsexperte bei Alp House und steht den Kund:innen bei diesem oft schwierigen Prozess mit Rat und Tat zur Seite. „Man sollte sich schon vor der Wahl der Böden über das eigene Wohnverhalten Gedanken machen und welchen Vorteil und Nutzen der jeweilige Boden hat. Natürlich ist die Optik ausschlaggebend, aber der schönste Boden macht keinen Spaß mehr, wenn man jeden Krümel sieht.“

Fliesenböden

Praktisch und zudem noch facettenreich: Fliesen sind im Haus vielseitig einsetzbar und bringen einige Vorteile mit sich:

  • Fliesen sind unempfindlicher und lassen sich schnell und nass wischen, weshalb Fliesen vor allem im Badezimmer, Flur und in der Küche eingesetzt werden – also überall dort, wo sich mehr Schmutz und Feuchtigkeit ansammelt und mehr geputzt werden muss.
  • Fliesen sind robust gegenüber Kratzern und somit langlebig. Allerdings gibt es wie auch beim Holzboden deutliche Qualitätsunterschiede.
  • Fliesen sind facettenreich und somit vielseitig einsetzbar.
  • Fliesen sind farbbeständig.
  • Ist eine Fußbodenheizung vorhanden, speichern Fliesen die Wärme besser – dadurch können Sie sogar Heizkosten sparen. 
  • Fliesen sind meist kostengünstiger – hier gibt es aber auch Ausnahmen, wie z. B. Fliesen in Holzoptik oder Großformate.

Die Firma Innerhofer ist fixer Partner von Alp House, wenn es um die Auswahl der Fliesen geht. Vor Ort können Kund:innen gemeinsam mit Matthias zwischen 50 Standardfliesen, also jenen, die im Fixpreis enthalten sind, wählen. Diese gibt es in verschiedenen Ausführungen.

 

Holzböden

Der Holzboden ist ein All-Time-Favorite. Warum? Er gibt – je nach Muster und Ausführung – jedem Raum einen individuellen Charakter und hat zudem viele weitere Vorteile: 

  • Holz ist ein zeitloser Klassiker.
  • Holz wirkt wärmer und ist daher gerade im Wohn- und Schlafbereich sehr beliebt.
  • Holz ist ein Naturmaterial und besitzt eine natürliche Schalldämmung.
  • Holz hat ein angenehmes Laufgefühl, ist fußwarm und fühlt sich bei gleicher Oberflächentemperatur wärmer an als Fliesen.
  • Je nach Holzart und Qualität gibt es auch robustere Holzböden.

Zur Auswahl stehen bei Alp House alle gängigen Holzarten, z. B. Lärche, Esche, Buche, Ahorn und Nuss. In den meisten Häusern wird fast ausschließlich Eiche verlegt – und die in allen möglichen Ausführungen. Zu den Alp-House-Standardböden gehören oberflächengeölte Landhausdielen, weißgeölte oder handgehobelte Böden mit unebener Oberfläche, astfreie Böden sowie rustikale Böden mit Ästen oder Rissen und schwarz gekitteteten Ästen.

 

Und worauf legen Alp-House-Kund:innen besonders Wert?

„Das ist von Kundschaft zu Kundschaft verschieden, aber die meisten möchten einen unkomplizierten Boden“, weiß Matthias, „sprich: Er muss pflegeleicht sein und schön ausschauen. Was fast immer gewünscht wird, ist, dass alle Räume einheitlich gemacht werden.“ Inzwischen wurden viele Alp-Häuser komplett mit Holzböden ausgestattet – außer in den Nassräumen, verrät der Experte. Geölte Holzböden seien im Grunde auch unkompliziert, wenn sie richtig gepflegt werden – mit den richtigen Pflegeprodukten oder einfach mit Wasser. Durch die Bodenheizung kann das Bodenöl austrocknen, weshalb man den Boden nach einiger Zeit nachölen sollte. Auch in der Küche ist ein Holzboden grundsätzlich möglich. „Hier muss man auf die Holzart achten – und sich bewusst sein, dass man mehr aufpassen muss als bei Fliesen.“

Fazit

„Ob Fliesen- oder Holzboden hängt vom jeweiligen Empfinden ab. Ich finde in jedem Raum beides okay – nur bei den Nassräumen würde ich persönlich immer bei der Fliese bleiben“, sagt Matthias Fassnauer. „Auf jeden Fall versuchen wir, für jeden Kundenwunsch etwas im Sortiment zu haben und bieten nicht nur das an, was gerade im Trend ist.“ Denn letztlich bleibt es auch immer eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Il Suo browser non è supportato.

Scarica ora gratuitamente uno dei seguenti browser aggiornati ed efficienti: